Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


Rekorde und der Drang nach Abenteuer


Erinnern Sie sich noch an Steve Fossett? Insbesondere den älteren Lesern dieses Blogs wird der Name wohl ein Begriff sein. Denjenigen denen der Name Steve Fossett etwas sagt, die werden diesen Namen eng mit Abenteuer und Weltrekorden, zu Luft sowie zu Wasser verbinden.
Der US-amerikanische Abenteurer, der auf den vollen Namen James Stephen Fossett hörte, wurde am 22. April 1944 in Jackson im US-Bundesstaat Tennessee geboren und wurde zu einer erfolgsverwöhnten und abenteuerlustigen Persönlichkeit.

Nach einem Vwl-Studium an der berühmten Stanford Univesity, welches er mit dem Bachelor-Abschluss abschloss, legte er gleich anschließend einen Master nach, welcher ihm von der Olin School of Business an der Washington University of St. Louis, Missouri, verliehen wurde. Schnell fasste er Fuß im Geschäftsleben und etablierte sich in kurzer Zeit als äußerst erfolgreicher Geschäftsmann. Das erste gute Geld war dank seines Geschick als Börsenhändler schnell verdient und auch die Gründung seiner eigenen Firma Marathon Securituies wurde zu schnell zu einem Erfolg. Auf diesem Wege wurden die erste Milliarde recht schnell verdient.
Fossett wollte aber mehr im Leben...Schön früh interessierte er sich für jegliche Arten des Luftsport. Von frühster Jugend an träumte er, damals noch als Pfadfinder aktiv und eng verbunden mit der Natur und ihren Phänomenen, vom Ballonfahren.
Durch die Möglichkeiten die sich ihm dank seiner gesunden finanziellen Situation boten und der Abenteuerlust die in Fossett schlummerte, sollte er auf seine alten Jahre zu der Größe im Ballonsport werden:

So flog Fossett im Jahr 1995 als erste Person über den Pazifischen Ozean und er war auch einer der Wettbewerber die gegeneinander antraten, um den gesamten Erdball mit Hilfe eines Heißluftballons zu umrunden. Zwar unterlag er in diesem Wettbewerb dem schweizer Abenteurer Bertrand Piccard, doch in der Folge sollte es Fossett trotzdem noch ins Guinessbuch der Rekorde schaffen. Nach fünf erfolglosen Versuchen die Erde als Alleinfahrer zu umrunden, gelang im dieses Kunststück im Sommer 2002. Weitere Rekorde und unzählige Rekordversuche zu Wasser und zu Luft sollten folgen...
Genau sechs Jahre ist es nun her, das Fossett seinen letzten Rekord verbuchen konnte. Vom 08. Februar 202 bis zum 11. Februar im selben Jahr umrundete er die Erde, ohne einen einzogen Zwischenstopp so schnell wie niemand vor ihm. Nach 76 Stunden und 45 Minuten war es dann geschafft, Fossett stellte mit 41.978 Metern einen neuen Rekord im Langstreckenfliegen auf und brach gleichzeitig den davor geltenden Streckenrekord für Nonstop-Flüge mit einem Motorflugzeug.

Wie es sich für einen Abenteurer wie Fossett gehört, ist dieser dann auch bei einem weiteren Rekordversuch der sein letzter sein sollte ums Leben gekommen. Grund war ein Luftsportunglück, nicht beim Ballonfahren, sonder mit einem speziellen Flugzeug. - Hätte man ihn gefragt dann hätte sich der nimmer müde Fossett genau solch einen Tot gewünscht. Am 3 September brach der US-Boy von Nevada aus. In einem Ultraleichtflugzeug auf und ward nie mehr gesehen. Alles weitere ist Spekulation und von Verschwörungstheorien durchsetzt...

< Previous page 18 of 23 Next page >
About Me
Recent Entries



hosted by simpleblog.org